, . ˳ . . .

21.10.2015
39,7 K

. ,

, , , , .

http://www.allbest.ru/

. .

. Andrea Camilleri "Der Dieb der sen Dinge"

2.1

2.2

, . , .

- . . . , , . .

, : .., ., .., .., .., .., .., .., ., , ҳ, , . .

, .

.

:

:

:

.

' .

, , .

: , .

: , , . " . " , , . .

. .

: .., ., .., .., .., .., .., .., , ҳ, .

( ) (, ) .

, , , [5, c. 288].

, , , .

(die Adverbialbestimmung, das Adverbiale) - , , , , , 䳿, , , . , , 䳺 . , , .

- :

(das Adverbiale des Ortes):

Ich wohne in Ushhorod.

(das Adverbiale der Zeit):

Im Winter laufe ich oft Ski.

䳿 (das Adverbiale der Art und Weise):

Sie spricht gut Deutsch.

(das Adverbiale des Grundes):

Wegen der Krankheit konnte sie nicht kommen.

(das Adverbiale des Zweckes):

Dieser Student braucht dazu zustzliche Zeit [8, c. 182].

(Angaben des Grundes)

, . , , ;

, (?):

Wegen der Inventur bleibt unser Geschft heute geschlossen.

Aufgrund/infolge der schlechten Auftragslage wurde die Produktion eingeschrnkt.

Die Firma meldete deshalb Kurzarteit ein.

( ? ?):

Bei Frost mssen die Bauarbeiten unterbrochen werden. Im gnstigsten Fall wird das Haus Ende April fertig. Dann knnen Sie im Mai einziehen.

( ?):

Frau Brenner fhrt zur Kur nach Bad Ems. Fr die Reise kauft sie sich einen neuen Koffer. Dazu geht in ein Lederwarengeschft.

( ?):

Er lief trotz seiner Verletzung weiter. Aber bei aller Anstrengung erreichte er das Ziel doch nur als Dritter. Dennoch war das eine groartige Leistung [11, c. 341].

(die Adverbialbestimmung des Grundes, kausale Umstandsbestimmung, Kausalbestimmung) , : warum? (?), weshalb? ( ?), weswegen? ( ?), aus welchem Grund? ( ?).

Ich mache Sie darauf aufmerksam, dass Sie wegen ungebrlichen Verhaltens vor Gericht bestraft werden knnen.

Die armen Bauern bekamen durch seine Gesetze Land.

- , :

: darum (), deswegen (, , ), deshalb ( , , , 򳺿 ), daher () ., :

Die Gesellschaft bestand mistens aus Hallensern, und Halle wurde daher Hauptgegenstand der Unterhaltung.

Um diese Stunde konnte man gar gut mit ihn reden; deswegen besuchte ihn auch sein Growesir Mansor alle Tage um diese Zeit.

Wegen der Krankheit konnte sie nicht kommen.

: aus, vor, durch, wegen, halber, umwillen, laut, kraft, gem, dank, zufolge u.a., :

seine Ohren glhten ihm rot vor Ktte unter seinem schbigen Hut.

Als der letzten Zahn gezogen war, lag Hanno acht Tage lang krank, und zwar aus reiner Ermattung.

Das Mdchen konnte vor Aufregung nicht sprechen.

, , :

aus (Dat. )- , , , , .

Sie macht das aus Angst.

dank (Dat.) - , .

Dank dem Zureden von seiner Mutter schaffte er doch noch sein Abitur.

durch (Akk.) -, , .

Die Nachrichten warden durch den Lautsprecher bekannt gegeben.

vor -.

Das Kind war blass vor Angst.

Sie zittert vor Klte.

um willen - , (, ).

Um des lieben Friedens willen gab er schlilich nach.

wegen - , ; , .

Sie fehlt heute wegen der Krankheit.

Der Grovater macht das wegen seiner Gesundheit.

:

ϳ warum? weshalb? weswegen? aus welchem Grunde? weil, da [9, c. 337].

Alle rissen die Fenster und Tren (deshalb) auf, weil die Hitze unertrglich war.

Da die Hitze unertrglich war, (deshalb) rissen alle die Fenster und Tren auf.

Die Zge in Amsterdam fuhren nicht, weil alle Eisenbahren streikten.

:

denn:

Ich kann dich heute nicht besuchen, denn ich muss in die Bibliothek gehen.

, wozu? ( ?), mit welchem Zweck? ( ?).

Ich brauche das W rterbuch, um diesen Text zu bersetzen.

Die Deutschlehrerin brachte ein interesantes Buch zum Lesen.

Dieser Student brachte dazu zustzliche Zeit.

- , :

) (die kausalen Adverbien): dazu ( ), wozu ( ), meinetwegen ( ), seinetwillen ( ) :

"Wir haben keine Zeit zu straiten", sagte er, "und dazu bin ich auch nicht hergekommen" [9, c. 286].

) i . :

fr -, ., , .

Die Eltern brauchen noch ein Zimmer fr ihre Kinder.

Die Fuballmannschaft kmpfte fr den Sieg.

Ich kaufe Geschenke fr meine Eltern.

zu - .

Soll ich zum Welken gebrochen sein?

Sie stellte ihre Johannisdeeren zum Einkaufen auf den Gasofen.

zwecks - ; .

Man muss diese Manahmen zwecks grerer Sicherheit durchfhren.

Frau Lukasch hielt es auch fr ratsam, ihr Gedchnis fr den morgigen Termin aufzufrischen.

) um . . . zu + Infinitiv; [9, c. 168].

Seine dicke Post machte ihm keine Freude mehr, er schob die Briefschaften beiseite und telefonierte herum, um mit seinen Freunden Neujahrswnsche auszutauschen.

Ein paar Meter vor dem franzsischen Wachtposten stand ein einheimischer Polizist, der hob die Hand, um das Auto anzuhalten.

) : wozu? zu welchem Zweck? damit, dass, auf dass [9, c. 338].

Man soll hier einen Pfeil malen, damit er die Fahrrichtung angebe. Rslein sprach: Ich steche dich,

Dass du ewig denckst an mich(J. W. Goethe)

Man soll das Zimmer oft lften, damit die Luft frisch und rein bleibt.

Iss, damit du gro und stark wirst.

.. , weil [16, . 170].

.. , , weil, , : darum, deshalb, deswegen, dadurch, daher [12, c. 99].

.. , , , da weil, , , , , da [14, c. 111-115].

, , , :

;

' ;

, : warum? (?), weshalb? ( ?), weswegen? ( ?), aus welchem Grund? ( ?).

:

) ;

) ;

) .

5) , wozu? ( ?), aus welchem Zweck? ( ?).

6) :

) ;

) i ;

) um . . . zu + Infinitiv;

) .

. Andrea Camilleri "Der Dieb der sen Dinge"

Andrea Camilleri "Der Dieb der sssen Dinge" 175 . 93 , 82 .

, , .

2.1

, :

1) deshalb ( ,, 򳺿 ):

Deshalb hatte Montalbano vorgesorgt und auf dem Dach seines Hauses groe Tanks installieren lassen [c. 9]

Deshalb also war Galluzzo so zugeknpft gewesen [c. 60]

Deshalb war ich sehr berrascht [c. 76]

und deshalb war ein weites Gebied auf dem Meer unbewacht. [c. 70]

(durch ein Substantiv bzw.Pronomen mit den Prpositionen): aus, vor, durch, wegen, dank, u.a.;

, :

aus (, , , , ):

aus ihrer Freude darber [c. 37]

Seine Erklrung hatte er sich aus Bequemlichkeit zurechtgebastelt [c. 9]

Ein Achzehnjriger hatte aus Einversucht [c. 37]

vor (, ,):

der vor Schreck leichenblass wurde und die Hnde in die Luft hob. [c. 65]

die Augen vor Schreck weit aufgerissen [c. 8]

als sie auch schon vom Klingeln des Telefons unterbrochen wurde. [c. 7]

aber die Kinder weinten vor Schreck noch lauter [c. 116]

durch (, , ):

abgeternt durch einen Vorhang [c. 83]

Buchstblich erschtert durch das Missverstndnis [c. 129]

Ich habe Salbe und Pflanzen darauf getan und dadurch ein bisschen Zeit verloren [c. 105]

wegen (, ; , ):

aber wegen der Geschichte mit dem Toten aus Mazara, wegen dem ich dich angerufen hab [c. 10]

Ich bitte um Verzeihung wegen dem Krach [c. 14]

Sie sind wegen dem Toten da. [c. 19]

War Lapecora vieleicht wegen dieser Frau ein Stockwerk weiter hinaufgefahren? [c. 29]

dank (, )

was die junge Frau dank weiblicher Intuition sogleich begriff.[c. 27]

Dank Smiley paste alles zusammen. [c. 98]

(durch den Kausalsatz) : weil, da, dass, wo, zumal.

weil (, , ):

Weil der Tote aus Mazara war [c. 10]

weil er gefragt werden sollte [c. 16]

Weil ich jetzt sechs Stockwerke zu Fu gehen muss. [c. 18]

weil er nur noch schreit. [c. 26]

denn:

Denn ihnen geht es nur darum [c. 39]

denn er spreche Italienisch mit einem eigenartigem Akzent. [c. 56]

denn das Papier glnzte matt. [c. 65]

denn die Scheibegardinen waren zu dnn [c. 73]

, , . , , deshalb 6 , , 7% :

Vielleicht hat Lapecora auch versucht zu fliehen und wurde deshalb im Farhstuhl gefunden [c. 140]

33% . wegen 9 -10%, vor - 13 - 14%, aus - 4 - 4%, durch - 3 - 3%, dank - 2 - 2%:

der wegen Zugehrigkeit zu einer kriminellen Vereinigung im Stil der Mafia angeklagt wurde? [c. 152]

blind vor Egoismus und der Furcht [c. 98]

Wir wussten alle, dass er zum Zeitvertreib und aus alter Gewohntheit ins Bro ging. [c. 109]

Ich habe Salbe und Pflanzen darauf getan und dadurch ein bisschen Zeit verloren [c. 105]

weil denn. weil - 42 - 45%, denn - 14 - 15%:

weil er eine Information von ihm gebraucht habe [c. 146]

denn eine dstere Vorahnung beschlich ihn [c. 129]

2.2

, :

(die kausalen Adverbien): dazu ( ), wozu ( ), meinetwegen ( ), seinetwillen ( ) .:

dazu ( ):

denen er begegnete und die die Straenverkehrsordnung offenbar nur dazu benutzten [c. 9]

Er beglckwnschte sich dazu, dass seine Mnner so professionell arbeiteten [c. 124]

i (durch ein Substantiv mit Prpositionen) zu, fr;

zu (, , ):

sei eine hbsche Tunesierin zum Putzen gekommen. [c. 55]

Auf einem Teller lagen Fleischspiechen zum Braten bereit [c. 88]

bekam er die Genehmigung zur Wiedererffnung des Betriebes [c. 130]

die am nchsten Tag zum Kochen und Putzen kommen wollte [c. 145]

fr (, ):

ein bler Bursche auf der Suche fr Drogen. [c. 56]

Lapecora zur Wiederaufnahme seiner alten Import - Export - Firma zu zwingen und sich ihrer als Fassade fr unsaubere Geschafte zu bedienen [c. 140]

den Fischkuttel zu beschlagnahmen und fr die Freigabe einen Haufen Geld von der Reederei zu kassieren. [c. 39]

um . . .zu + Infinitiv;

um den dnnen Wasserstrahl aufzufangen [c. 9]

um weiteren fliegenden Tintenfischen vorzubeugen [c. 15]

um Fisch zu kaufen. [c. 19]

um einen Zigarettenstummel, ein bischen Staub und ein winziges Stckchen Holz in drei Plastikttchen zu stecken. [c. 20]

damit ():

damit es nicht so langweilich ist. [c. 44]

damit ihn die Schnaken und Sandmcken nicht bei lebendigem Leib auffrasen[c.94]

damit ich Ihnen berichten kann? [c. 128]

und damit auch in Marinella [c. 9]

, . , , dazu - 3 - 3%:

ihn regelrecht dazu einzuladen [c. 125]

, zu fr. zu . 28 zu. 33% . fr . 7 , 8%.

zum Beispiel versuchte er die Telefonrechnung zu verstehen oder das Etikett einer Mineralwasserflasche zu lessen. [c. 97]

Die Firma war ein Deckmantel, eine Adresse fr ich wei nicht was fr Geschfte [c. 132]

um . . .zu + Infinitiv. 42 , 50% , .

Um sie abzulenken, erzhlte er ihr die Geschichte von dem Jungen aus Villaseta [c. 121]

damit. , . , 6%, 5 .

damit tunesische Kinder unterrichter wrden konnten [c. 162]

"" :

. .

175 .

93 , 42 weil, 45% , 6 deshalb, 6%, 14 denn, 15%. 31 , 33%, vor 13 - 14%, wegen - 9 - 10%, aus - 4 - 4%, durch - 3 - 3%, dank - 2 - 2%.

85 , 5 damit, 6% , 3 dazu, 3%, 42 um . . .zu + Infinitiv, 50%. 35 , 41%, zu 28 - 33%, fr 7 , 8% .

:

ͳ . 㳿, , .

- , , , , , 䳿, , , . , , 䳺 . , , .

5 : , , 䳿, , . .

, : warum? (?), weshalb? ( ?), weswegen? ( ?), aus welchem Grund? ( ?). : , , .

, wozu? ( ?), aus welchem Zweck? ( ?). : , i , um . . . zu + Infinitiv, .

, 93 , 42 weil, 45% , 6 deshalb, 6%, 14 denn, 15%. 31 , 33%, vor 13 - 14%, wegen - 9 - 10%, aus - 4 - 4%, durch - 3 - 3%, dank - 2 - 2%.

, 85 , 5 damit, 6% , 3 dazu, 3%, 42 um . . .zu + Infinitiv, 50%. 35 , 41%, zu 28 - 33%, fr 7 - 8%.

ϳ , weil, umzu + Infinitiv.

1. .. . - .: "", 1955. - 390 .

2. ., ., ., .. . . 2. .: " ", 1962. - 426 .

3. . ϳ . - .: " ",1970. - 370 .

4. .. ϳ . - .: " ",1981. - 325 .

5. . . - .: , 2001. - 288.

6. .. ͳ . - .; , 1986. - 280 .

7. .. . - .: , 1955. - 482 .

8. - .. . - : , 2000. - 224 .

9. .. : . : " ˳", 2010. - 548 .

10. .. . - .: , 1971. - 274 .

11. ͳ : . - , . . & .. / . , , , . . - : " ˳", 2008. - 440 .

12. .. // . . . : . . . . . . . 99. .: 1977, - 250 .

13. .. . - .:, 1956. - 393 .

14. .. . - .: . , 1989. - 304 .

15. .. : - - - . . - . - 2- ., . - .: , 1982. - 400 .

16. .., .. . - .: , 2003. - 289 .

17. Andrea Camilleri. Der Dieb der sen Dinge: Elsnerdruck, Berlien, 2001. - 317 S

18. Jung. W. Grammatik der deutschen Sprache. - Leipzig: DAAD, 1966. - 576S.

19. oskalskaja O.I Grammatik der deutschen Gegenwartssprache. - Moskau: Hochschule, 1975. - 365 S.

deshalb

Deshalb hatte Montalbano vorgesorgt und auf dem Dach seines Hauses groe Tanks installieren lassen [c. 9]

Deshalb also war Galluzzo so zugeknpft gewesen [c. 60]

und deshalb war ein weites Gebied auf dem Meer unbewacht. [c. 70]

Deshalb war ich sehr berrascht [c. 76]

Er sa an dem Tisch, an dem biss vor ein paar Tagen noch seine Mutter neben ihm gesessen hatte; vielleicht wich er deshalb nicht von Livias Seite und hielt sie fest ander Hand [c. 126]

Vielleicht hat Lapecora auch versucht zu fliehen und wurde deshalb im Farhstuhl gefunden [c. 140]

wegen

Wegen der anderthalb Kilo sarde a beccafico [c. 7]

2)aber wegen der Geschichte mit dem Toten aus Mazara, wegen dem ich dich angerufen hab [c. 10]

3) Ich bitte um Verzeihung wegen dem Krach [c. 14]

4) Sie sind wegen dem Toten da [c. 19].

War Lapecora vieleicht wegen dieser Frau ein Stockwerk weiter hinaufgefahren? [c. 29]

wegen dieser Karima eine Suchmeldung per Telefax rauszugeben? [c. 75]

Nein, es ist nicht wegen Livia [c. 122]

Die sind alle wegen diesen Sachen unterwegs [c. 133]

der wegen Zugehrigkeit zu einer kriminellen Vereinigung im Stil der Mafia angeklagt wurde? [c. 152]

vor

Kaum hatte er die Reise angetreten, als sie auch schon vom Klingeln des Telefons unterbrochen wurde. [c. 7]

als wurde er von einem Bohrer durchlchet. [c. 52]

der vor Schreck leichenblass wurde und reflexartig die Hnde hob. [c. 65]

Abgesehen von diesem Unfall [c. 71]

die Augen vor Schreck weit aufgerissen [c. 8]

der schon lngst Bauchgrimmen vor Hunger hatte [c. 44]

vor Gesundheit strotzte und hundert Jahre alt geworden ware [c. 59]

der vor Schreck leichenblass wurde und die Hnde in die Luft hob. [c. 65]

das hin und wieder vom Grn eines kmmerlichen Grtchen unterbrochen wurden. [c. 81]

blind vor Egoismus und der Furcht [c. 98]

aber die Kinder weinten vor Schreck noch lauter [c. 116]

In der zweiten Hlfte dieses Jahrhunderts wurde von einem gewaltigem Erdrutsch verschlungen [c. 118]

sie war ein bischen mde von der Reise [c. 120]

aus

Seine Erklrung hatte er sich aus Bequemlichkeit zurechtgebastelt [c. 9]

Ein Achzehnjriger hatte aus Einversucht [c. 37]

aus ihrer Freude darber [c. 37]

Wir wussten alle, dass er zum Zeitvertreib und aus alter Gewohntheit ins Bro ging. [c. 109]

dank

was die junge Frau dank weiblicher Intuition sogleich begriff. [c. 27]

Dank Smiley paste alles zusammen. [c. 98]

durch

abgetrent durch einen Vorhang [c. 83]

Ich habe Salbe und Pflanzen darauf getan und dadurch ein bisschen Zeit verloren [c. 105]

Buchstblich erschtert durch das Missverstndnis [c. 129]

weil

weil er in der Dunstglocke des Schlafens [c. 8]

Weil der Tote aus Mazara war [c. 10]

Weil Sie doch vor zehn Minuten gesagt haben [c. 11]

nur weil es ein bisschen windig ist. [c. 13]

weil die Tunesier gute Arbeiter sindweil sie wissen [c. 14]

vielleicht weil er in die Hose gepinkelt hatte. [c. 16]

weil er gefragt werden sollte [c. 16]

weil es der gesundheitlich nicht besonders gut geht. [c. 17]

Weil Signora Palmisano Lapecora [c. 17]

Weil ich jetzt sechs Stockwerke zu Fu gehen muss. [c. 18]

Weil ich in den Fahrstuhl nicht reingepasst habe [c. 24]

weil er nur noch schreit. [c. 26]

weil jemand im Stockwerk ber mir den Fahrstuhl gerufen hat. [c. 32]

Weil das Nasenbluten nicht aufhrte [c. 34]

Weil wir keinen haben. [c. 56]

Weil er keinen Waffenschein hatte [c. 57]

weil Freitag ist. [c. 57]

Weil sie noch gestillt warden. [c. 59]

weil es sich um das Meer handele [c. 61]

weil ich mich so bld bonommen habe und dich um Verzeihung bitten wollte. [c. 62]

Weil eine Stunde zuvor ein Fischerboot [c. 69]

weil an der Strae nach Butera [c. 80]

weil die Straen dieses sogenannten Viertels nicht nach den Vters des Vaterlandes [c. 80]

und weil er frchtete [c. 81]

weil er in Tunesien geboren war und bis zu seinem fnfzehnten Lebensjahr dort gelebt hatte [c. 83]

weil sich die Justiz hinters Licht fhrt [c. 85]

weil ihre Augen nach kurzer Zeit mde wurden. [c. 90]

weil er sie nicht mehr ertrug [c. 98]

Und weil sie dich hassen [c. 100]

Weil ich dich fr verantwortlich halte. [c. 101]

Weil sie keine richterliche Ermchtigung haben. [c. 99]

weil mein Vater selig im Krieg in Griechenland war und da eine Frau kennen gelernt hat [c. 101]

Und weil ich den Eindruck hatte, dass Sie besonders Interesse an [c. 105]

weil er sich dort seit dem gestrigen Abend nicht mehr blacken lasse [c. 114]

weil ihm seine Flasche abhangen gekommen war [c. 120]

weil sich die Sache wahrscheinlich in die Lnge ziehen wrde [c. 123]

weil wir es doch mit einem hunrigen Kind zu tun haben [c. 126]

weil er nlich persnlich selber hier neben mir steht [c. 134]

auch weil sie die Geliebte lterer Herren wird [c. 139]

weil ihm die Sache nicht geheuer ist[c. 140]

weil er eine Information von ihm gebraucht habe [c. 146]

weil sich sein Leben [c. 166]

denn

denn wenn Valente ihn wegen eines Mordes brauchte [c. 9]

denn dort richtete er [c. 10]

denn Mimi streute einen Haufen Parmesan darber. [c. 38]

Denn ihnen geht es nur darum [c. 39]

denn er spreche Italienisch mit einem eigenartigen Akzent. [c. 56]

denn das Papier glnzte matt. [c. 65]

denn Sie sollen wissen [c. 71]

denn die Scheibegardinen waren zu dnn [c. 73]

denn manchmal fehlten ihm die passenden Adjektive. [c. 89]

denn gegen vier Uhr morgens fiel Montalbano etwas ein [c. 96]

denn er hatte im Fernsehen einen Film gesehen [c. 96]

denn keine der beiden Tren war aufgebrochen [c. 116]

denn er hatte diese Stelle extra unbewacht lassen wollen

denn eine dstere Vorahnung beschlich ihn [c. 129]

dazu

denen er begegnete und die die Straenverkehrsordnung offenbar nur dazu benutzten [c. 9]

Er beglckwnschte sich dazu, dass seine Mnner so professionell arbeiteten [c. 124]

ihn regelrecht dazu einzuladen [c. 125]

Um . . . zu + Infinitiv

um den dnnen Wasserstrahl aufzufangen [c. 9]

um sich den Hintern damit abzuwischen [c. 9]

um ohne schlechtes Gewissen noch zwei Stunden ungestrt schlafen zu knnen. [c. 9]

um zu entscheiden [c. 11]

um weiteren fliegenden Tintenfischen vorzubeugen [c. 15]

um Fisch zu kaufen. [c. 19]

um das Haus zu verlassen. [c. 20]

um einen Zigarettenstummel, ein bischen Staub und ein winziges Stckchen Holz in drei Plastikttchen zu stecken. [c. 20]

Von der Zeit her, die er brauchte, muss er im fnften Stock gewesen sein, um unten anzukommen [c. 22]

um sich mit jemandem zu treffen [c. 26]

um sich frisch zu machen [c. 30]

um ihn Gesellschaft zu leisten. [c. 31]

um die Flasche zu holen. [c. 32]

Um die Wartezeit zu berbrcken [c. 38]

um dich in Szene zu setzen. [c. 38]

um das Problem auf diplomatischen Weg zu lsen. [c. 40]

um ihm mitzuteilen [c. 43]

um den zweiten noch bessser genissen zu knnen. [c. 45]

um das Haus zu verlassen und an einen Ord zu gehen [c. 47]

um unanstndige Sachen zu machen. [c. 53]

um zuzuschauen [c. 53]

um sich in Szene zu setzen. [c. 61]

um sich beim Wachehalter die Zeit zu vertreiben [c. 64]

stieg er wieder ins Auto und fuhr los, um sich zu suchen. [c. 86]

um deutlich zu machen [c. 90]

Um all das besser zu verstehen [c. 93]

um nicht auf gefhrliche Fragen antworten zu mssen [c. 93]

um diese Kloake zuzudecken. [c. 101]

dass ich alles Mgliche durchgesehen habe, um wegzuwerfen, was ich nicht mehr brauche [c. 105]

Aber ich will mich allmhlich um den Verkauf kmmern. [c. 107]

Um seine Selbstachtung wiederzugewinnnen, durchsuchte er - wie es sich fr einen Profi gehrt - alles sehr sorgfltig nach dem Paket [c. 111]

Bestimmt waren sie nur gekommen, um die Fotos an sich zu nehmen

Um sie abzulenken, erzhlte er ihr die Geschichte von dem Jungen aus Villaseta [c. 121]

um dem Jungen den Zugang zu ermglichen

um ihm die Leviten zu lessen [c. 134]

Um zu beweisen135

um alle Fotos von ihr verschwinden zu lassen [c. 140]

um den gesetzlich verordneten sonntglichen Ladenschluss zu umgehen [c. 143]

um sein Erstaunen und seine Emprung gebhrend zum Ausdruck zu bringen [c. 146]

um sich zu bedanken [c. 155]

um Erfahrungen zu sammeln [c. 167]

um Datteln zu importieren [c. 132]

Zu

Seine Erklrung hatte er sich aus Bequemlichkeit zurechtgebastelt [c. 9]

Den ganzen Vormittag versuche ich schon, dich zu erreichen. [c. 11]

Jacomuzzi und seine Leute vom Erkennungsdienst trafen ein und beganne, den Tatort unter die Lupe zu nehmen. [c. 18]

Doktor Pasquano nahm die Leiche zur Obduktion mit nach Montelusa [c. 20]

und er hat mir versprochen, es an hherer Stelle zu melden. [c. 33]

Ich geh zu Calogero zum Essen. [c. 34]

als ersten Schritt auf den Weg zur Spaltung die Prefetti aufzusetzen. [c. 36]

den Fischkuttel zu beschlagnahmen und fr die Freigabe einen Haufen Geld von der Reederei zu kassieren. [c. 39]

Wenn ich ihn fragte, antwortete, er ging zum Mckengucken hin.[c.50]

An den Tagen, an denen dagewesen sei, sei eine hbsche Tunesierin zum Putzen gekommen. [c. 55]

In der Zeit, als er sich entschloss, eine Waffe zu kaufen [c. 57]

Auf einem Teller lagen Fleischspiechen zum Braten bereit [c. 88]

er htte vielleicht vergessen, das Licht zu lschen [c. 91]

Er gab ihr die Telefonnummer seines Bros und von zu Hause und legte ihr ans Herz, sie gut zu verstecken [c. 93]

zum Beispiel versuchte er die Telefonrechnung zu verstehen oder das Etikett einer Mineralwasserflasche zu lessen. [c. 97]

brachte seine Hnde und Beine zum Zittern und versuchte verzweifelt, den Hemdkragen zu lockern. [c. 99]

Als der andere sich zu ihm herunterbeugte und den Kragen zu ffnen versuchte [c. 100]

dass ihr Chef den Commissario zu erwrgen versuchte. [c. 100]

Montalbano boschloss, nicht allzu neugierig zu erscheinen [c. 106]

Wir wussten alle, dass er zum Zeitvertreib und aus alter Gewohntheit ins Bro ging. [c. 109]

Jedem zeigte er auf der Karte die Position, die er zu beziehen hatte [c. 123]

Er beschloss, seinen Chef sofort anzurufen [c.128]

bekam er die Genehmigung zur Wiedererffnung des Betriebes [c. 130]

vergessen Sie nicht, mich ber den Mordfall Lapecora auf dem Laufenden zu halten. 135

packte Karima am Arm und wollte sie zwingen, ins Auto zu steigen [c. 139]

Lapecora zur Wiederaufnahme seiner alten Import - Export - Firma zu zwingen und sich ihrer als Fassade fr unsaubere Geschafte zu bedienen [c. 140]

die am nchsten Tag zum Kochen und Putzen kommen wollte [c. 145]

Fr

den Fischkuttel zu beschlagnahmen und fr die Freigabe einen Haufen Geld von der Reederei zu kassieren. [c. 39]

es seien Zweitschlssel fr die Wohnung und das Bro [c. 47].

ein bler Bursche auf der Suche nach Geld fr Drogen. [c. 56]

Die Firma war ein Deckmantel, eine Adresse fr ich wei nicht was fr Geschfte [c. 132]

Sag mal, Catare, wie lange brauchst du fr so ein Rtsel? [c. 132]

dass er es fr einen kleinen Jungen gekauft hat [c. 133]

Lapecora zur Wiederaufnahme seiner alten Import - Export - Firma zu zwingen und sich ihrer als Fassade fr unsaubere Geschafte zu bedienen [c. 140]

Damit

und damit auch in Marinella [c. 9]

damit es nicht so langweilich ist. [c. 44]

damit ihn die Schnaken und Sandmcken nicht bei lebendigem Leib auffrassen [c. 94]

damit ich Ihnen berichten kann? [c. 128]

damit tunesische Kinder unterrichter warden konnten [c. 162]

Allbest.ru


  • . ; . .

    [51,6 K], 21.06.2013

  • , . . ' . .

    [54,3 K], 24.12.2011

  • , - . - .

    [191,5 K], 07.08.2017

  • 볿. 䳺 , 䳺, . 䳺 mssen, sollen, drfen, knnen, wollen, mgen .

    [36,2 K], 24.02.2014

  • 㳿 . "-". - . , .

    [37,2 K], 18.08.2017

  • . - 䳺 "" 䳺 "gehen" "to go" . 䳺 .

    [240,1 K], 27.11.2015

  • ; 䳺. , ; . , .

    [48,1 K], 06.04.2011

  • , . . . . .

    [65,8 K], 28.04.2014

  • . . . . . . . it. ij . .

    [58,4 K], 23.06.2007

  • . 䳺 . . . .

    [88,2 K], 12.10.2013

, , ..
PPT, PPTX PDF- .
.